Bayreuther Mobilitätstage 2024

Am 13. und 14. April 2024 ist es wieder so weit: Die Bayreuther Mobilitätstage verwandeln die Innenstadt in eine lebendige Ausstellungsfläche für innovative Mobilitätslösungen. Von Autos über Fahrräder bis hin zu E-Mobilität und alternativen Fortbewegungsmitteln – dieses Wochenende bietet Dir die einzigartige Chance, die Mobilität von morgen zu erleben.

Ich lade Dich herzlich ein, uns am LINY-Stand zu besuchen. Hier kannst Du nicht nur unsere sorgenfreien Fahrräder aus nächster Nähe kennenlernen, sondern auch direkt mit uns ins Gespräch kommen und all Deine Fragen stellen – und natürlich steht eine unvergessliche Probefahrt für Dich bereit.

Warum ein Besuch bei LINY auf den Bayreuther Mobilitätstagen ein Muss ist?

  • Erlebe hautnah, was Zuverlässigkeit und Langlebigkeit auf zwei Rädern bedeutet. Unsere Probefahrten bieten Dir die Chance, die besondere Fahrerfahrung mit einem LINY Fahrrad selbst zu spüren.
  • Erfahre alles über unser LINY-Sorglos-Versprechen. Mit unserer 7-Jahres-Garantie und dem einzigartigen Multi-Life-Programm setzen wir neue Maßstäbe in Sachen Kundenzufriedenheit und Nachhaltigkeit.
  • Lass uns gemeinsam über die Zukunft des Radfahrens sprechen. Deine Meinung und Deine Wünsche sind uns wichtig, denn sie inspirieren uns, die Fahrradwelt stetig zu verbessern.

Wir freuen uns darauf, Dich persönlich kennenzulernen und mit Dir über Deine Ideen und Vorstellungen zu sprechen. Besuche uns am LINY-Stand und lass uns gemeinsam herausfinden, wie LINY Dein Mobilitätserlebnis bereichern kann.

Verpasse nicht die Chance, Teil dieser spannenden Zukunft zu werden. Wir freuen uns auf Dich am 13. und 14. April in der Bayreuther Innenstadt!

Schreibe einen Kommentar

Weitere Neuigkeiten

Am 13. und 14. April 2024 ist es wieder so weit: Erlebe hautnah, was Zuverlässigkeit und Langlebigkeit auf zwei Rädern bedeutet.
Gemeinwohl-Ökonomie und nachhaltige Fahrräder: Eine perfekte Kombination! Hast du schon einmal von der Gemeinwohl-Ökonomie gehört?
Jetzt mal ehrlich: Wie klimafreundlich oder eben klimaschädlich ist denn ein durchschnittliches Fahrrad tatsächlich?